Schon wieder eine aoMV ?! — Ja, das ist kein Irrtum!

Liebe Mitglieder,

sie haben gestern ein Mail erhalten, mit dem sie zu einer außerordentlichen MV am 10.11.2018 und gleichzeitig zu der ordentlichen MV am 15.12.2018 eingeladen wurden. Es kam von der Adresse  „Vorstand Arche Noah <info@vorstand-arche-noah.at>“

Ich kann Ihnen versichern: Das ist kein Irrtum! 

Für all jene die es noch nicht mitbekommen haben: Christian Schrefel und Klaus Rapf haben wenige Tage nach der aoMV am 8.9.2018 alle gegebenen Zusagen gebrochen.
…. sie stellen sich gegen das Votum von fast 400 Mitgliedern und gegen einen Kompromiss, den Herr Schrefel selbst am Ende der Versammlung noch als „Wunder von Mariahilf“ bezeichnet hat
….sie erkennen die Rechtmäßigkeit der Versammlung und alle dort getroffenen Beschlüsse nicht an
….sie akzeptieren den neu gewählten Vorstand nicht,
….Herr Rapf bestreitet sogar,  dass er zurückgetreten ist

Und leider nutzen sie alle erdenklichen juristischen Winkelzüge, um den neuen Vorstand bei seiner Arbeit zu behindern, obwohl der neue Vorstand (trotz aller Versuche, dies zu verhindern) im Vereinsregister eingetragen ist (ohne den wegen vereinsschädigendem Verhalten abgesetzten Obmann Christian Schrefel).

Inzwischen haben schon vier (!) verschiedene Gerichte vier Mal Anträge auf einstweilige Verfügungen abgelehnt! Es ist nicht nur gegen jede Vernunft, so zu handeln – es schadet dem Verein und verursacht leider auch erhebliche Kosten *)

Um das klare Votum von fast 400 Mitgliedern von der aoMV am 8.9.2018 abzusichern und für den 15.12.2018 die ordentliche MV so vorzubereiten, wie es Ihnen versprochen wurde, braucht der neue, interimistische Vorstand Ihre Hilfe: Eine zweite aoMV ist (leider) nötig, um eine klare rechtliche Situation herzustellen, nicht zuletzt damit nicht auch noch die ordentliche MV im Dezember angefochten werden kann.

Ich stehe voll und ganz hinter dieser Maßnahme, auch wenn mir bewusst ist, dass Ihnen mit noch zwei Mitgliederversammlungen in diesem Jahr einiges abverlangt wird. Ich arbeite eng und sehr gut mit dem neuen interimistischen Vorstand zusammen, vor allem zu Fragen über die Zeit vor dem 8.9., also bevor sie überhaupt gewählt waren. Ich versichere Ihnen, dass alles getan wird, dass neben den sehr zeitraubenden juristischen Abwehrmaßnahmen gegen die Herren Schrefel und Rapf stets auch an der eigentlichen Konsolidierung gearbeitet wird. Darüber habe aber nicht ich zu berichten, weitere Informationen finden Sie ab jetzt laufend auf www.vorstand-arche-noah.at, die nach dem Vorbild dieser Website gebaut ist und auf www.arche-noah.at, der offiziellen Webseite des Vereins.

Sollten Sie Fragen haben, schreiben Sie bitte an: vorstand@arche-noah.at

Viele Grüße

Gertrud Körbler

*) Wie an anderer Stelle schon bereichtet, wurde ein treuhänderisch verwalteter „Zukunftsfond“ in Form eines Sparbuchs bei der Raiffeisenbank Langenlois eingerichtet. Mein ganz herzlicher Dank an alle, die schon für diesen Fond gespendet haben! Es konnte schon ein Supervisionstag für alle MitarbeiterInnen von Verein und GmbH damit finanziert werden!

Die Mittel, die hier eingehen, werden ausschließlich für nachfolgende Zwecke verwendet:

  • Erste Priorität: Unterstützung von MitarbeiterInnen und ehemaligen MitarbeiterInnen von Verein und oder GmbH bei der Bewältigung dessen, was sie in den letzten Monaten zu erdulden hatten (z.B: Supervision, Coaching, anlassbezogen oder permanent). Dies können Einzel- oder Gruppenmaßnahmen sein, aber auch finanzielle Unterstützung bei aus der Krise entstandenen finanziellen Folgen.
  • Rechtskosten, die der Verein und oder seine Organwalter auf Grund der Krise zu tragen hatten oder haben. An sich sind diese vom Verein zu tragen, aber anders als dies der frühere – und jetzt unrechtmäßige – Vorstand gehandhabt hat, indem er wie selbstverständlich auch überflüssige Kosten dem Verein anlastet (immer noch!), wird der neue Vorstand versuchen, die Rechtskosten für die Wiedererlangung von Rechtssicherheit im Verein so gering wie möglich zu halten.
  • Kosten die für eine solide Neuaufstellung des Vereins und der GmbH anfallen (könnten), z.B. für Klausuren, ModeratorInnen, OE-BeraterInnen etc. wenn diese die Möglichkeiten des Vereins übersteigen und Mittel in dem Fond vorhanden sind.

Bitte unterstützen Sie uns weiterhin bei der Bewältigung dieser außergewöhnlichen finanziellen Belastungen!

  • IBAN: AT20 3242 6000 3001 0557
  • BIC:   RLNWATWW426
  • Kontoname: Gertrud Körbler

Anmerkung: Da dieses Konto bewusst nicht als Vereinskonto geführt sondern von mir als Rechnungsprüferin verwaltet wird – nur so ist es vor juristischen Auseinandersetzungen sicher – können Spenden auf dieses Konto nicht von der Lohn- bzw Einkommenssteuer abgesetzt werden.

Menü schließen

Diese Seite verwendet Cookies um die Erfahrung der Nutzer zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung dieser Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies um die Erfahrung der Nutzer zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung dieser Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Alle weiteren Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Schließen